Neuzugänge im Verwaltungsrat von Glion Institute of Higher Education

Datum der Veröffentlichung May. 11, 2023, 06:35 am EDT
Glion, Schweiz
Neuzugänge im Verwaltungsrat von Glion Institute of Higher Education
Glion-Verwaltungsrat Neue Mitglieder: Alexis de la Palme, Fabienne Lupo und Pierre Tapie

Glion Institute of Higher Education freut sich, die Ernennung hochkarätiger neuer Mitglieder in den Verwaltungsrat der renommierten Bildungsstätte bekanntgeben zu können.

Der Verwaltungsrat von Glion Institute of Higher Education ist für die Ausrichtung der Strategie der Bildungsstätte sowie für ihr stetes Streben nach Exzellenz zuständig. Seine Aufgabe besteht insbesondere darin, die Integrität der Bildungsstätte sowie die Qualität ihres Lehrplans zu gewährleisten, wesentliche Änderungen des Lehrplans zu prüfen, die strategische Planung zu unterstützen und die Finanzkennzahlen und Performance-Daten zu analysieren. Der Verwaltungsrat versammelt sich drei- bis viermal jährlich zur Besprechung dieser Themenkreise. Er setzt sich aus neun Mitgliedern zusammen, darunter ein Präsident, unabhängige Mitglieder sowie Vertreter von Sommet Education.

Die Bildungsstätte Glion kann künftig auf den inspirierenden Input folgender neuer Mitglieder zählen:

Fabienne Lupo, ehemalige Präsidentin der Fondation de la Haute Horlogerie und Geschäftsführerin der Michelangelo Foundation for Creativity and Craftsmanship. Fabienne Lupo ist eine bewährte Führungspersönlichkeit mit Erfahrung in der Luxusbranche, die sich mit Überzeugung und Engagement in ihre Projekte einbringt. Durch die geschickte Bündelung von Teams und Energien rund um ehrgeizige, sinnvolle und konkrete Visionen hat sie grosse und zukunftsweisende Events und Projekte in der Luxusgüterbranche (Haute Horlogerie, Schmuck, Handwerk, Kunst und Kultur) aufgegleist, darunter auch den Salon International de la Haute Horlogerie sowie dessen Überführung in Watches & Wonders, seine Internationalisierung mit Watches & Wonders Hong Kong, Miami, Shanghai und Sanya sowie die Digitalisierung des Events mit der Pandemie im Jahr 2020. Als weiteres Projekt hat sie die 2018 erstmals stattgefundene Biennale der Handwerkskunst in Venedig Homo Faber ins Leben gerufen, deren internationales Netzwerk aufgebaut und den Homo Faber Guide lanciert, der die besten Kunsthandwerker Europas präsentiert. Zudem steht sie hinter der Gründung und Ausgestaltung der FHH-Akademie, des Forum de la Haute Horlogerie in Partnerschaft mit dem WEF und dem IMD, kultureller und thematischer Ausstellungen auf der ganzen Welt und der Veröffentlichung von Zeitschriften, Büchern usw. Sie ist Gründerin und CEO von ReLuxury, dem ersten Event für Secondhand-Luxusgüter und Sammelstücke - Uhren, Schmuck, Handtaschen und Mode - sowie für sämtliche Initiativen der Kreislaufwirtschaft in der Luxusgüterbranche (Upcycling, Recycling, Reparatur, Blockchain usw.). Die nächste Ausgabe von ReLuxury wird im November 2023 stattfinden. Fabienne Lupo ist auch Gründerin und CEO ihres eigenen Unternehmens LuXpo, das Marken und Organisationen der Luxusbranche bei ihrer Strategie, Kommunikation, Kundenerfahrung und Organisation von Veranstaltungen und Ausstellungen begleitet und betreut.

Fabienne Lupo, die ihr Verwaltungsratsmandat im kommenden Juni antreten wird,erläuterte:

"Luxus und Hospitality teilen die gleichen Werte und Codes, insbesondere die Leidenschaft für höchste Qualität und Ästhetik. Heutzutage wollen die Luxusmarken ihren Kunden einzigartige und echte Erlebnisse bieten. Der Aufbau von Programmen für ihre Communities, die die Komponente der Hospitality integrieren, ist zu einem entscheidenden Faktor geworden. Ein Mitwirken bei Glion, eine der weltweiten Referenzen des Hospitality-Bereichs, bedeutet, diesen einzigartigen Dialog mitgestalten zu dürfen."

Alexis de la Palme ist ein ergebnisorientierter Chief Executive Officer mit über 25 Jahren Erfahrung in der Hotelbranche. Er verfügt über einen Executive MBA der Wirtschaftshochschule HEC sowie ein Diplom in Hotelmanagement von Glion, Schweiz, und belegte ausserdem Kurse an der IHEDN (Institut des Hautes Etudes de Défense Nationale // Französische Hochschule für Verteidigungsforschung).

Nach fast 14 Jahren bei der Accor-Gruppe, insbesondere als VP Worldwide Sales, als VP Sales & Marketing für den Nahen Osten und Afrika sowie schliesslich als Sr. Vice President - Hotel Development Accor Europe, übernahm er im Juni 2015 das Amt des Präsidenten des Verwaltungsrats der Edmond Rothschild Heritage Group. Unter seiner Führung entwickeln sich die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Familie (Weinbau, Hospitality, Landwirtschaft, Käserei, Gastronomie und andere Assets) im Einklang mit den sozialen und ökologischen Engagements der Gruppe und bleiben dabei stets den starken Werten der Familie treu: Unternehmertum, Pioniergeist und Weitergabe eines Erbes.

Im Juni 2014 wurde Alexis de la Palme in den Rang "Chevalier de l'Ordre National de la Légion d'Honneur" erhoben.

Seit 15 Jahren ist er ausserdem Reserveoffizier der Gendarmerie Nationale (derzeit als Oberst im Kabinett des Chefs der französischen Gendarmerie).

Alexis de La Palme erklärte: "Als ehemaliger Student von Glion freut es mich besonders, nach über 35 Jahren zurückzukehren, um als Mitglied des Verwaltungsrats den internationalen Einfluss einer der besten Hotelfachschulen der Welt zu fördern und zu begleiten".

Alexis de la Palme wird im Oktober die Nachfolge von Dr. Robert A. Spencer, Ph.D., antreten, der sein Mandat in den vergangenen 18 Jahren mit Bravour wahrgenommen hat. Glion dankt ihm für seinen Beitrag, der sich in erster Linie auf die akademische Ausrichtung der Bildungsstätte und Fragen der Akkreditierung konzentrierte und insbesondere die Aufsicht über die Ausarbeitung des aktuellen Lehrplans sowie den Aufbau der Abteilung für die Studentenbetreuung beinhaltete.

Pierre Tapie hat seine Laufbahn am Schnittpunkt zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gestartet. So verfügt er insbesondere sowohl über einen Abschluss als Ingenieur der Ecole Polytechnique (Paris, 1980) und einen Doktortitel in Biophysik (Universität Paris-Saclay, 1984) als auch über einen MBA (INSEAD, 1990).

Nach zehn Jahren als Wissenschaftler bei SANOFI leitete er elf Jahre lang die Landwirtschaftshochschule Purpan und war anschliessend Generaldirektor der Wirtschaftshochschule ESSEC, deren internationale Vernetzung er leitete. 2013 gründete er Paxter, eine Beratungsfirma, die sich auf institutionelle Strategien und pädagogisches Engeneering spezialisiert hat und Universitäten, Regierungen und Unternehmen aus aller Welt betreut.

Darüber hinaus ist er auch als Business Angel in den Bereichen Bio-, Medizin- und Bildungstechnologie tätig.

In ehrenamtlicher Tätigkeit war er Vorsitzender der Globally Responsible Leadership Initiative (GRLI, 2008-2011), Verwaltungsratsmitglied der AACSB (2006-2009) sowie Vorsitzender der Conférence des Grandes Ecoles (2009-2013), einem wichtigen Gremium, das die akademische Zivilgesellschaft gegenüber der französischen Regierung vertritt. Derzeit ist er Vorsitzender von VersLeHaut, dem ersten französischen Think Tank, der sich mit Jugend und Bildung beschäftigt. Pierre Tapie wird sein Verwaltungsratsmandat im kommenden Juni antreten.

«Dank der hochkarätigen Qualität des Unterrichtens, Lernens und Praktizierens, der sich Glion verpflichtet fühlt, hat sich die Bildungsstätte Schritt für Schritt den Status der Exzellenz in der Hospitality-Ausbildung verdient», sagte Pierre Tapie, und ergänzte: «Was Glion erreicht hat, weckt meine Bewunderung, und ich werde mein Bestes geben, um das Streben nach weiteren Erfolgen zu unterstützen. Die heutige Welt braucht kluge und unternehmerisch denkende junge Menschen, um die Welt von morgen zu erfinden. Mit seinen Schweizer Wurzeln hat Glion einen Wettbewerbsvorteil, um sie darauf vorzubereiten.»

Pierre Salles, Präsident des Verwaltungsrats von Glion sowie Eigentümer und Mitbegründer von HES Hotels & Management Co., erklärt zu diesem Anlass: "Ich schätze mich glücklich, so hochkarätige Talente bei uns begrüssen zu dürfen. Ihre gebündelte Erfahrung und sowie ihr einzigartiges Fachwissen sind ein unendlich wertvoller Gewinn für die zukünftige Entwicklung unserer Bildungsstätte."


Hinweis an den Herausgeber, nicht zur Veröffentlichung bestimmt

Bitte melde dich an, um diese Informationen zu sehen: Einloggen

Vertriebskanäle: Bildung
  • Glion Institute of Higher Education
  • Bitte melde dich an, um diese Informationen zu sehen
Amaxwire, der clevere Weg, online aufzufallen